“Die Tür zur Seele“
  Chakren
 
  ~Die sieben Hauptchakren~

http://www.eclecticenergies.com/deutsch/chakren/chakratest.php
 

 


    1. Chakra = Wurzel-Chakra
    2. Chakra = Sakral-Chakra
    3. Chakra = Solarplexus-Chakra
    4. Chakra = Herz-Chakra
    5. Chakra = Hals-Chakra
    6. Chakra = Stirn-Chakra
    7. Chakra = Kronen-Chakra oder Mandala

Die Chakren

http://www.seelenfluegel.net/chakren.html


 

 

Es heisst, dass der Mensch in seinem Leben nach Vollkommenheit strebt und versucht, dem göttlichen Bild zu entsprechen.


    Auf die Frage nach dem Sinn oder Ziel unseres Lebens gibt es viele Antworten. Jede Religion und Weltanschauung gibt sie uns in ihrer eigenen Sprache und in ihren eigenen Bildern. Doch nur die Bilder sind unterschiedlich. Der Kern der Aussage bleibt gleich. 
Jede Lehre gibt uns ihre eigenen Anweisungen und Regeln, wie der Weg dorthin gestaltet werden kann. Wir können aber auch an unsere individuellen und ureigenen Wurzeln herangehen und dementsprechend unseren eigenen Weg finden. Jeder Mensch hat somit die Chance, sich diejenige Weltanschauung auszusuchen, die ihn am Besten führt.


Die Chakra-Lehre ist ein aus Indien stammendes Philosophie- und Meditationssystem und beschreibt einen von vielen Wegen, wie der Mensch zu seinen Zielen gelangen kann. Da diese Lehre sehr anschaulich ist und auch leicht auf den Alltag umsetzbar ist, ist sie inzwischen auch in der westlichen Welt weit verbreitet. Sie vervollständigt die Ansätze der ganzheitlichen Heilmethoden; eine geniale Bereicherung unserer westlichen Kultur und Denkweisen. Die Bedeutung von Krankheiten und sogenannten Störungen ist in der westlichen Welt nahezu verloren gegangen, weil wir nur noch daran gewöhnt sind, Krankheiten auf der Symptomebene zu bekämpfen. 

 

 

Chakren und Aura

Die Unterteilung des Menschen in Körper, Geist und Seele ist heutzutage im kollektiven Verständnis. Der Körper ist fassbar, der Verstand messbar und Gefühle sind spürbar. Der Körper ist Materie und somit fassbar, doch wo genau sind Geist und Seele zu finden? 

In der Chakra-Lehre wird die Seele als Aura oder als Hülle von mehreren feinstofflichen Körpern um den grobstofflichen Körper herum beschrieben. Die Seele oder Aura wird durch Energiezentren, Chakren genannt, genährt. Diese Chakren werden auch oft als Bewusstseinszentren bezeichnet und können dementsprechend als Sitz des Geistes betrachtet werden. Sie befinden sich im grobstofflichen Körper und verbinden diesen über Energiebahnen mit den feinstofflichen Körpern; der Aura. Auch untereinander sind die Chakren über Energiebahnen verbunden und regen einander an. Im Sanskrit werden die Energiebahnen Nadis und die fließende Energie auch Prana genannt. Diese fließende Energie heißt bei den Kahunas Mana und für die Christen ist es dasLicht. Wir kennen diese Energie auch als Reiki. 

Jeder Mensch nimmt die Aura oder Ausstrahlung seiner Mitmenschen wahr. Durch die Vermischung der eigenen Aura mit denen der anderen werden Empfindungen wie Zuneigung oder Abneigung geweckt. Dabei mögen wir besonders Menschen mit gleichen Bewusstseinszuständen. Auch wenn jemand einen von uns gerade angestrebten Zustand schon erreicht hat, begegnen wir ihm mit Sympathie. Abneigung empfinden wir, wenn wir durch den anderen auf unsere eigenen Schwächen und Blockaden hingewiesen werden. 

Auch die verschiedenen Bewusstseinszentren werden von den Menschen wahrgenommen. Wer kennt es nicht, wenn er eine Entscheidung aus dem Bauch heraus oder mit dem Herzen trifft. An diesen Orten liegen zwei der Hauptchakren. 

Besonders hochsensible Menschen können die Aura und die Chakren sogar visuell erfassen. Sie beschreiben die Aura als Lichtwolke um den grobstofflichen Körper (man vergleiche diese Aussage mit den Heiligenscheinen der christlichen Religion) und die Chakren als trichterförmige Wirbel, die einem Blütenkelch ähneln. 

In alten Schriften wird von bis zu 80.000 Chakren gesprochen; die Wichtigsten scheinen jedoch die sieben im unmittelbaren Körperbereich liegenden Hauptchakren zu sein. Sie liegen auf einer Linie entlang der Wirbelsäule. Die wichtigsten Nebenchakren liegen in den Händen und den Füßen. Es gibt verschiedene Ansichten über weitere Anzahl von Chakren, die ausserhalb des Körperbereichs liegen; z.B. das plejadische 12-Chakren-System, wo fünf weitere Chakren eines jeden von uns bis in die Tiefen des Universums reichen. Andere System sprechen von weiteren Chakren im Bereich unseres Aura-Feldes. 

Hier in diesen Ausführungen bleiben wir allerdings bei den sieben "herkömmlichen" bekannten Chakren. 

Jedes Hauptchakra steht für einen Lebens- und damit Bewusstseinsschritt. In jedem Lebensalter oder -abschnitt lernen wir neue Methoden, wie wir mit dem was wir zu der Zeit als unsere Umwelt erfahren harmonisch leben. Werden die Lernschritte erfolgreich durchlebt, werden die Chakren angeregt und können die Energie aus der Natur aufnehmen. Diese Energie wird an die Aura weitergegeben und von unseren Mitmenschen wahrgenommen. Eine strahlende Aura bedeutet, dass sich unsere Chakren in harmonischen Zustand befinden, was aber nicht automatisch heisst, dass unsere Umgebung immer ebenso harmonisch auf unser Aurafeld reagieren muss, weil unsereaustrahlendes Licht in der Lage ist, Schatten der Anderen zu Tage zu fördern. 

Wenn wir unseren Energiefluss behindern, es kann zu Störungen an der Aura kommen. Hier kommen wir in Resonanz mit unseren eigenen Schatten, die nun einen Weg zur Einlösung finden können. 

Ziel ist sicherlich die Bewusstseinsstufen durch Bewusstwerden zu erreichen. Das bedeutet, dass sich Lernschritte wiederholen, bis das jeweilige "Lernziel" erreicht ist. Blockaden können uns bremsen; wenn die Blockaden erkannt werden, ist es jedoch nicht mehr schwierig, diese aufzulösen, indem wir uns in sie einfühlen und wertfrei die damit einhergehenden Gefühle akzeptieren und annehmen, dann loszulassen. 
Es ist auch möglich, diesen Prozess der Blockadenlösung über den Weg der Chakrenarbeit auszuführen. Die Chakren können durch Meditation, Edelsteintherapie, Farbtherapie mit Heilpflanzen und Ölen angesprochen werden. Auch der Aufenthalt in der Natur ist eine gute Möglichkeit, Energie zu schöpfen. Jedem Hauptchakra sind ihm verwandte Steine, Farben, Öle, Heilpflanzen und Orte in der Natur zugeordnet, die zur Harmonisierung genutzt werden können. Es können auch noch weitere Methoden genutzt werden, um die Chakren zu aktivieren. Z.B. üben auch Musik oder andere Künste einen starken Einfluss auf die einzelnen Energiezentren aus. Es muss jeder für sich die Form finden, die ihm angenehm ist. 
 

 

Die sieben Hauptchakren

Es gibt, wie erwähnt, ca 80.000 dieser Chakren in unserer Aura; die Wichtigsten sind jedoch die 7 Hauptchakren, entlang der Achse der Körpermitte. 

Das erste Chakra, das Wurzel-Chakra, befindet sich zwischen Anus und Genitalien. Das zweite Chakra, das Sakral-Chakra, befindet sich etwa eine Handbreit unter dem Bauchnabel, Das dritte Chakra, das Solar-Plexus-Chakra,liegt direkt über dem Sonnengeflecht etwas in Höhe des Magens. Es ist ein zentraler Knotenpunkt der Nervensysteme des Körpers. Das vierte Chakra ist das Herz-Chakra; es liegt in Höhe des Herzenst. Das Fünfte ist das Kehlkopf-Chakra, und das sechste das Stirn-Chakra, welches sich zwischen den Augenbrauen befindet. Einige Zentimeter über dem Scheitelpunkt des Kopfes sitzt das Kronen-Chakra. 
Die Öffnungen der Chakren befinden sich jeweils an der Vorder- und an der Rückseite des Körpers mit Ausnahme des Wurzel- und des Kronen-Chakras, welche nach unten bzw. oben geöffnet sind. 

Der Energieaustausch findet sowohl von außen nach innen oder von innen nach außen statt, als auch zwischen den einzelnen Chakren. 

 

Das Wurzel-Chakra

Das unterste Chakra befindet sich auf der Höhe des Steißbeins. Es ist nach unten geöffnet und verbindet uns energetisch zur Erde. Es ist unsere Wurzel und heißt dementsprechend Wurzelchakra. Hier liegt die erste Bewusstseinsstufe des Menschen. Nach der Geburt erfährt der junge Mensch zunächst sich selbst als hilflos. Sein Bewusstsein ist Urvertrauen und Sicherheit. Dieses Chakra verbindet uns mit der physischen Welt, das Irdische. Im Laufe des Lebens gibt es, wenn dieses Chakra in der frühen Kindheit gebürend gestärkt worden ist, zahlreiche Möglichkeiten, die dieses Urvertrauen erschüttern können. Eine Störung kann sich körperlich z.B. in Verstopfungen, Kreuzschmerzen oder durch Knochenerkrankungen äußern, seelisch tritt sie in Form von existentiellen Ängsten oder einem Mangel an Vertrauen zu anderen auf. 

Dem Wurzel-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: leuchtendes Rot
Edelstein: Rubin, Hämatit, Granat, Achat, Blutjaspis, Rote Koralle
Heilpflanze: Nelke, Rosmarin, Zypresse, Zeder, Vanille
Aromatherapie: Baldrian, Lindenblüten, Holunder
Natur: Sonnenauf- und Untergang, Erde



 

Das Sakral-Chakra

Das zweite Chakra liegt auf der Höhe des Kreuzbeins in der Nähe der Geschlechtsorgane. Es ist wie alle noch folgenden Chakren, ausser das Wurzelchakra und das Kronenchakra, nach vorne geöffnet. Es steht für die ursprüngliche Lebenslust und die göttliche Schaffenskraft und der Sitz ungefilterter ursprünglicher Emotionen. In dieser Bewusstseinsstufe liegt die Kreativität. Eng verbunden mit der Schaffenskraft ist der Fortpflanzungstrieb, der ja auch mit dem Schaffen etwas Neuen verbunden ist. Störungen in diesem Chakra können sich durch Krankheiten an den Geschlechtsorganen, aber auch Störungen im sinnlichen Empfinden äußern. Auch eine Über- oder Unterfunktion des Sexualtriebes kann Aufschluss über ein blockiertes Sakralchakra geben. Seelisch macht sich das Ungleichgewicht durch Süchte und Antriebslosigkeit bemerkbar. 

Dem Sakral-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Orange
Edelstein: Goldtopas, Aventurin, Koralle, Feueropal, Karneol, Mondstein
Heilpflanze: Brennnessel, Schafgarbe, Petersilie
Aromatherapie: Bitter Orange, Pfeffer, Myrrhe, Sandelholz
Natur: fließendes Wasser, Mondlicht



 

Das Solar-Plexus-Chakra

Das Solar-Plexus-Chakra heißt auch Nabelchakra und befindet etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus). Es ist dem Feuerelement zugeordnet, was Licht, Wärme, Energie und Aktivität, auch Leistung und Macht, bedeutet. Es steht für die Entwicklung des Ichs und die Durchsetzungskraft in der eigenen Umwelt. Dabei ist nicht das Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Durchsetzen gemeint, sondern das Finden eines harmonischen Wegs, seine eigenen Ideen zu verwirklichen. Blockaden in diesem Chakra äußern sich körperlich durch Verdauungsstörungen, Magenprobleme, Diabetes und Übergewicht. Seelisch kommt die Blockade durch Aggressivität, Unsicherheit, Schlafstörungen und Albträume zum Ausdruck. 

Dem Solar-Plexus-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Gelb
Edelstein: Bernstein, Tigerauge, Edeltopas, Citrin
Heilpflanze: Fenchel, Kamille, Wacholder
Aromatherapie: Lavendel, Kamille, Zitrone, Anis
Natur: Das goldene Licht der Sonne, Feuer



 

Das Herz-Chakra

Das Herz-Chakra liegt auf der Höhe des Herzens und ist der Mittelpunkt des Chakrensystems. Es ist in seiner gereinigten Form der Sitz der bedingungslosen Liebe. In diesem Lernstadium erfährt der Mensch, was Liebe geben heißt. Er sieht sich nicht mehr nur als empfangendes Wesen, oder als Ich, sondern als Teil einer Gemeinschaft. Auch das Mitgefühl und die Menschlichkeit gehören zu diesem Bewusstseinsstadium. Körperliche Störungen auf Grund eines nicht richtig entwickelten Herzchakras sind Herz- und Kreislauferkrankungen und Haut- und Lungenerkrankungen. Seelisch äußert sich eine Störung durch Kontaktschwierigkeiten, Gefühlskälte aber auch mangelnde Abgrenzung. 

Dem Herz-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Grün und Rosa
Edelstein: Smaragd, Jade, Rosenquarz, rosa Turmalin, Kunzit
Heilpflanze: Weißdorn, Thymian, Melisse
Aromatherapie: Rose, Jasmin, Estragon
Natur: Wald, grüne Natur, grüne Wiese, Luft, zartes Morgen- oder Abendrot



 

Das Kehlkopf-Chakra

Das Kehlkopf-Chakra, auch Hals-Chakra, befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes. Es steht für die Wahrheitsfindung und die Kommunikation. Für unsere Beziehungen heißt das, das wir gelernt haben durch Gespräche Harmonie in unsere Umwelt bringen. Körperliche Symptome bei einem blockiertem Hals-Chakra sind Schilddrüsenerkrankungen, Nackenschmerzen oder Sprachstörungen. Auch Hemmungen und ein Mangel an Ausdrucksvermögen weisen auf Probleme in diesem Bereich hin. 

Dem Kehlkopf-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Hellblau
Edelstein: Aquamarin, Topas, Lapislazuli, Türkis, Chalcedon
Heilpflanze: Pfefferminze, Salbei und Huflattich
Aromatherapie: Eukalyptus, Kampfer, Pferfferminze
Natur: blauer Himmel, Meer, stilles Wasser, Äther



 

Das Stirn-Chakra

Das Stirn-Chakra, das Dritte Auge, befindet sich in der Mitte der Stirn. In diesem Bewusstseinsstadium wird Weisheit und Erkenntnis erlangt. Durch die vorhergegangenen Lernschritte haben wir diese Weisheit und wir verfügen über eine sichere Intuition, wie wir uns in unserer Umwelt richtig bewegen müssen. Diese Intuition kann durch übersinnliche Wahrnehmungen begleitet werden. Blockaden in diesem Chakra äußern sich körperlich durch Kopfschmerzen oder Erkrankung der Sinnesorgane. Seelisch hat der Blockierte mit Konzentrations- und Lernschwäche zu kämpfen. Auch eine übertriebene Ängstlichkeit kann Zeichen einer Blockade in diesem Bereich sein. 

Dem Stirn-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Dunkelblau, Indigo
Edelstein: blauer Saphir, Opal, blauer Turmalin, Lapislazuli, Sodalith
Heilpflanze: Johanniskraut, Fichte, Augentrost
Aromatherapie: Cajput, Lemongrass, Veilchen
Natur: klarer, tiefer, nächtlicher Sternenhimmel



 

Das Kronen-Chakra

Das Kronen-Chakra befindet sich außerhalb des grobstofflichen Körpers oberhalb des Kopfes. Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen. Es ist das Bewusstseinszentrum der Spiritualität, der Erleuchtung und der Religiösität des Menschen. Der Mensch gibt in diesem Stadium seine Identität auf, um den göttlichen Plan zu erfüllen. Blockaden äußern sich durch Immunschwäche und chronische Krankheiten. Außerdem können Depressionen, Verwirrtheit oder Realitätsflucht Hinweis auf Blockaden in diesem Chakra geben. 



Dem Kronen-Chakra sind zugeordnet:

Farbe: Weiß Violett Gold
Edelstein: Diamant, Bergkristall, Amesthyst
Heilpflanze: Lotusblume
Aromatherapie: Weihrauch, Rosenholz
Natur: Berggipfel



 

Wichtige Nebenchakren



 

Die Hand-Chakren

Die Hände spielen eine große Rolle bei unserem Umgang mit anderen Menschen. Durch Berührung können wir Anteil an einem Bewusstseinszustand eines anderen nehmen und von unseren eigenen abgeben. Wir können andere beispielsweise beruhigen und die Sorgen der anderen heilen. Stark entwickelte Menschen können sogar Krankheiten durch das Auflegen der Hände lindern und heilen.

 

Die Fuss-Chakren

Die Fußchakren hängen eng mit dem Wurzelchakra zusammen. Die Füße sind unsere direkte Verbindung zur Erde. Über die Füße haben wir einen ständigen Energieaustausch mit der Erde. Die Füße sichern einen festen Stand im Leben. Sie beinhalten ein Spiegelbild aller Chakren des Körpers. Über die bekannte Fußreflexzonen-Massage können die einzelnen Chakren angeregt werden und somit Krankheiten in den mit dem Chakra verbundenen Körperregionen gelindert werden. 





 

Die Farben

Farben haben ihre tiefere Bedeutung. Ihre jeweilige Schwingungsqualität haben entsprechende Wirkung auf unsere Seele; so ist es möglich, Farben in Bezug auf Chakrenarbeit; und nicht nur in diesem Bereich, bewusst einzusetzen.

Weiß: Weiß enthält das ganze Farbspektrum. Es steht für die reine, göttliche Energie, Weisheit und Erleuchtung. Weiß hat im Zusammenhang mit Heilsteinarbeit verstärkenden Charakter.
Braun: Braun ist die Farbe der Erde; eine Farbe, die uns mit den Kräften der Erde verbindet.
Schwarz: Schwarz ist eine Nicht-Farbe und gut geeignet zum Absorbieren. Diese Farbe steht für die Dunkelheit des Anfangs und die Unendlichkeit des Alls.
Gelb: Gelb ist die Farbe der Persönlichkeit und Individualität.
Rot: Rot steht für den Daseinswillen und die Lebenskraft.
Orange: Orange ist eine Kombination aus Rot und Gelb. In diese Farbe schmelzen die reine Lebenskraft und Individualiät zusammen.
Rosa: Rosa besteht aus Rot und Weiß, die Farben des Oben und Unten. Rosa ist eine verbindende Farbe; die Farbe der göttlichen Liebe; der Liebe in ihrer essentiellen Form.
Grün: Grün steht für Fruchtbarkeit, Neubeginn und ist ebenso, wie Rosa, eine Farbe der göttlichen Liebe.
Violett: Diese Farbe ist geeignet, um die feinstoffliche Wahrnehmung zu fördern. Violett stärkt Fähigkeiten wie Hellsichtigkeit und Intuition.
Blau: Blau fördert eigene, kreative Ausdrucksfähigkeit, Kommunikation und Harmonie und wirkt tröstend und ausgleichend auf starke emotionale Schwankungen.

 

 
 

 

 
 

 

 

 

 

 

Das Wurzel-Chakra

Das unterste Chakra befindet sich auf der Höhe des Steißbeins. Es ist nach unten geöffnet und verbindet uns energetisch zur Erde. Es ist unsere Wurzel und heißt dementsprechend Wurzelchakra. Hier liegt die erste Bewusstseinsstufe des Menschen. Nach der Geburt erfährt der junge Mensch zunächst sich selbst als hilflos. Sein Bewusstsein ist Urvertrauen und Sicherheit. Dieses Chakra verbindet uns mit der physischen Welt, das Irdische. Im Laufe des Lebens gibt es, wenn dieses Chakra in der frühen Kindheit gebürend gestärkt worden ist, zahlreiche Möglichkeiten, die dieses Urvertrauen erschüttern können. Eine Störung kann sich körperlich z.B. in Verstopfungen, Kreuzschmerzen oder durch Knochenerkrankungen äußern, seelisch tritt sie in Form von existentiellen Ängsten oder einem Mangel an Vertrauen zu anderen auf.
 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

Das Sakral-Chakra

Das zweite Chakra liegt auf der Höhe des Kreuzbeins in der Nähe der Geschlechtsorgane. Es ist wie alle noch folgenden Chakren, ausser das Wurzelchakra und das Kronenchakra, nach vorne geöffnet. Es steht für die ursprüngliche Lebenslust und die göttliche Schaffenskraft und der Sitz ungefilterter ursprünglicher Emotionen. In dieser Bewusstseinsstufe liegt die Kreativität. Eng verbunden mit der Schaffenskraft ist der Fortpflanzungstrieb, der ja auch mit dem Schaffen etwas Neuen verbunden ist. Störungen in diesem Chakra können sich durch Krankheiten an den Geschlechtsorganen, aber auch Störungen im sinnlichen Empfinden äußern. Auch eine Über- oder Unterfunktion des Sexualtriebes kann Aufschluss über ein blockiertes Sakralchakra geben. Seelisch macht sich das Ungleichgewicht durch Süchte und Antriebslosigkeit bemerkbar.

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

Das Solar-Plexus-Chakra

Das Solar-Plexus-Chakra heißt auch Nabelchakra und befindet etwas oberhalb des Nabels auf Höhe des Sonnengeflechts (Solar-Plexus). Es ist dem Feuerelement zugeordnet, was Licht, Wärme, Energie und Aktivität, auch Leistung und Macht, bedeutet. Es steht für die Entwicklung des Ichs und die Durchsetzungskraft in der eigenen Umwelt. Dabei ist nicht das Mit-dem-Kopf-durch-die-Wand-Durchsetzen gemeint, sondern das Finden eines harmonischen Wegs, seine eigenen Ideen zu verwirklichen. Blockaden in diesem Chakra äußern sich körperlich durch Verdauungsstörungen, Magenprobleme, Diabetes und Übergewicht. Seelisch kommt die Blockade durch Aggressivität, Unsicherheit, Schlafstörungen und Albträume zum Ausdruck.  

 

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

Das Herz-Chakra

Das Herz-Chakra liegt auf der Höhe des Herzens und ist der Mittelpunkt des Chakrensystems. Es ist in seiner gereinigten Form der Sitz der bedingungslosen Liebe. In diesem Lernstadium erfährt der Mensch, was Liebe geben heißt. Er sieht sich nicht mehr nur als empfangendes Wesen, oder als Ich, sondern als Teil einer Gemeinschaft. Auch das Mitgefühl und die Menschlichkeit gehören zu diesem Bewusstseinsstadium. Körperliche Störungen auf Grund eines nicht richtig entwickelten Herzchakras sind Herz- und Kreislauferkrankungen und Haut- und Lungenerkrankungen. Seelisch äußert sich eine Störung durch Kontaktschwierigkeiten, Gefühlskälte aber auch mangelnde Abgrenzung.

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

Das Kehlkopf-Chakra

Das Kehlkopf-Chakra, auch Hals-Chakra, befindet sich auf der Höhe des Kehlkopfes. Es steht für die Wahrheitsfindung und die Kommunikation. Für unsere Beziehungen heißt das, das wir gelernt haben durch Gespräche Harmonie in unsere Umwelt bringen. Körperliche Symptome bei einem blockiertem Hals-Chakra sind Schilddrüsenerkrankungen, Nackenschmerzen oder Sprachstörungen. Auch Hemmungen und ein Mangel an Ausdrucksvermögen weisen auf Probleme in diesem Bereich hin.
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

Das Stirn-Chakra

Das Stirn-Chakra, das Dritte Auge, befindet sich in der Mitte der Stirn. In diesem Bewusstseinsstadium wird Weisheit und Erkenntnis erlangt. Durch die vorhergegangenen Lernschritte haben wir diese Weisheit und wir verfügen über eine sichere Intuition, wie wir uns in unserer Umwelt richtig bewegen müssen. Diese Intuition kann durch übersinnliche Wahrnehmungen begleitet werden. Blockaden in diesem Chakra äußern sich körperlich durch Kopfschmerzen oder Erkrankung der Sinnesorgane. Seelisch hat der Blockierte mit Konzentrations- und Lernschwäche zu kämpfen. Auch eine übertriebene Ängstlichkeit kann Zeichen einer Blockade in diesem Bereich sein.
 

 

 
 
 
 
 

 

 

 
 

 

Das Kronen-Chakra

Das Kronen-Chakra befindet sich außerhalb des grobstofflichen Körpers oberhalb des Kopfes. Es ist nach oben geöffnet und verbindet uns mit dem Himmel und dem Göttlichen. Es ist das Bewusstseinszentrum der Spiritualität, der Erleuchtung und der Religiösität des Menschen. Der Mensch gibt in diesem Stadium seine Identität auf, um den göttlichen Plan zu erfüllen. Blockaden äußern sich durch Immunschwäche und chronische Krankheiten. Außerdem können Depressionen, Verwirrtheit oder Realitätsflucht Hinweis auf Blockaden in diesem Chakra geben.





Erwachen mit den Arkturianern

Integration in Euren Physischen Körper ~ Teil 7

http://www.multidimensions.com/ 
Übersetzung: Shana,
www.torindiegalaxien.de

 

 

Zusammenfassung der einzelnen Chakren

mit Symptomen der Umwandlung

 

 

 
 

7. KRONEN-CHAKRA 

 

 
 

Dimension


5D
und jenseits

 

 
 

Bedeutung


5D
Soul/SELF und jenseits

 

 
 

Körper


Gehirn,
Nervensystem

 

 
 

Regelt


Biorhythmus,
Bewusstsein

 

 
 

Bewusstsein


Download 5D SELBST
Mehrdimensionales Bewusstsein

 

 
 

Gehirnwellen


Theta zu Delta

 

 
 

 

 

 

Chakren-Symptom der Umwandlung würden sich hierdurch ausdrücken:

Bewusstsein: Erschwernis in der Verstandes-Ausdehnung

Körper/Nerven-Plexus: Probleme mit eurem Gehirn oder Nervensystem

Zirbeldrüse: Unterbrechungen eures Tagesrhythmus, Schlafstörungen, Unterbrechung des Serotoninniveaus, folglich Angst und tiefe Depressionen.

  

 

 
 

6. DRITTES AUGE CHAKRA 

Dimension

 

4D zu 5D

Bedeutung

Höheres 4D
und Regenbogen-Brücke

Körper

Augen, Stirn,
Nase, Nebenhöhlen

Regelt

Augen der Seele,
Aufklärung,
4D-Reise

Bewusstsein

 

Überbewusstsein,
Portal zu 5D

Gehirnwellen

 

Alpha zu Theta

 

 
 

 

Chakra-Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: Schwierigkeiten mit der Inspiration, Fantasie und geistiger Energie,

Körper-/Nerven-Plexus: Albträume oder Probleme mit Ihrem Sehvermögen, Gesicht, Kopf oder Schlaf

Hirnanhangdrüse: zu fühlen als umfassende Körperfunktionsstörung (dieses ist die „Meisterdrüse“), extreme Stimmungsschwankungen, Probleme mit der Menstruation, Wachstumsabweichungen, etc.

  

 

 
 

5. KEHL-CHAKRA

Dimension

 

 

 

3D, 4D und 5D

Bedeutung

3D - Menschliche Kommunikation
4D - Höhere Gefühle und Kreativität
5D - Führung

Körper

Kehle, Zähne, Gehör, Ansatz, Stimme, Sprache

Regelt

 

Höhere Gefühle,
Höhere Kreativität

Bewusstsein

Bewusst sein,
Höhere Kommunikationen,
Höhere Kreativität,
Führung

Gehirnwellen

 

 

Beta zu Alpha

 

 
 

 

 

 
 

Chakra-Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: als Schwierigkeiten in Kommunikation und Kreativität

Körper-/Nerven-Plexus: Probleme mit Kehle, Mund, Sprache oder Gehör

Schilddrüse-Drüse: plötzlicher Gewichtverlust oder -zunahme, Hyperaktivität oder Lethargie zu heiß oder kalt fühlend.

  

 

 
 

4. HERZ-CHAKRA

Dimension

 

 

3D, 4D und 5D

Bedeutung

3D - Menschliche Liebe
4D - Geistige Liebe
5D - Bedingungslose Liebe

Körper

 

 

Herz, Lungen, Immunsystem, Arme, Hände

Regelt

 

 

Liebe, Gesundheit, Beziehungen

Bewusstsein

 

Bewusst sein,
Zwischen- und inner-persönliche Interaktion
WISSEN

Gehirnwellen

 

 

Beta zu Alpha oder Theta

 

 
 

 

Chakra-Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: Schwierigkeiten, die Liebe in euren Beziehungen zu geben und in eurer Gesamtgesundheit auszudrücken

Körper-/Nerven-Plexus: Probleme mit Herzen, Lungen, Immunsystem, Armen oder Händen

Thymusdrüse-Drüse: Auto-Immunkrankheit, häufige Krankheit

 

 

 
 

3. CHAKRA ~ SOLARPLEXUS 

Dimension

 

3D zu 4D

Bedeutung

3D – physische Ebene
4D - Astralebene

Körper

Magen, Pankreas, Milz, Gallenblase

Regelt

Gedanken, persönliche Energie, ESP

Bewusstsein

Bewusst sein,
tägliche Verantwortung
LERNEN

Gehirnwellen

 

Beta zu Alpha

 

 
 

 

Chakra Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: Schwierigkeiten mit dem Denken und Machtkämpfe mit anderen oder innerhalb sich Selbst

Körper-/Nerven-Plexus: Probleme mit Leber, Gallenblase, Magen, Milz oder Bauchspeicheldrüse

Bauchspeicheldrüse: Unterzucker, Diabetes, Sodbrennen, Verdauungsprobleme

  

 

 
 

2. NABEL CHAKRA 

Dimension

 

 

2D zu 3D

Bedeutung

2D - menschliche und tierische Organe
3D - geringere Emotionen und höhere Säugetiere

Körper

 

 

Genitalien, Nabel, Eingeweide, Nieren

Regelt

 

Niedrigere Emotionen,
Ernährung, Schutz, Überleben, Kreativität

Bewusstsein

 

 

Unbewusst,
Kindheit,
INSTINKTE

Gehirnwellen

 

 

Beta zum Alpha

 

 
 

 

 

 
 

Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: Schwierigkeiten mit Gefühlen, Fähigkeiten, Nahrung zu geben oder zu empfangen oder euer Zuhause

Körper-/Nerven-Plexus: Probleme mit reproduktiven Organen, Eingeweiden oder unterem Rücken

Genital-Probleme: als drohend Gefahr, übermäßige Sexualität, Unfruchtbarkeit

 

 
 

 1. WURZEL-CHAKRA 

Dimension

 

 

1D zu 2D

Bedeutung

1D - Mineralien und DNA
2D - Pflanzen und niedere Säugetiere

Körper

 

Hüften, Beine, Knie, Knöchel, Füße

Regelt

 

Überleben, Grundwissen, Vitalität

Bewusstsein

 

Unbewusstes,
Kundalini,
kommunizieren mit Planeten

Gehirnwellen

 

 

Beta zum Alpha

 

 
 

 

 

 
 

Symptom der Umwandlung

Bewusstsein: Schwierigkeiten mit dem täglichen Überleben, lebenswichtigen Energie oder Hingabe an das physische Leben

Körper-/Nerven-Plexus: Probleme mit Skelett, Beinen, Knien oder Füßen

Nebennieren: Nervosität, Hyperaktivität, Angst und Depression

 

Jedes Chakra dient als ein Portal für Erfahrungen und Kommunikation mit unterschiedlichen Dimensionen, um euch mit eurem Mehrdimensionalen SELBST auszurichten. Das erste, das Wurzel-Chakra ist euer Erdungspunkt zum Planeten, während des siebte, das Kronen-Chakra euer Erdungspunkt zu eurem Unendlichen SELBST ist. Euer viertes, das Herz-Chakra, dient als Erdungspunkt für die zwei Polaritäten von 3D. Das zweite, das Nabel-Chakra, ist die niedrigere Oktave des fünften, des Kehl-Chakras, genau wie das dritte, der Solar-Plexus, die niedrigere Oktave des sechsten, eurem Brauen-Chakra, ist.

 

Wenn ihr das Höhere Licht in euer Chakren-System integriert, könnt ihr es leichter verteilen und könnt diese höhere Schwingung überall in euer ganzes Erdengefäß integrieren. Sobald ihr ganz mit dem Planeten „verbunden“ und für das Universum „geöffnet“ seid, werdet ihr die hinzugefügten Chakren aktivieren, die euer ausgedehnter Lichtkörper benötigen wird. So wie euer Erdengefäß sich verschiebt, so macht es euer Bewusstsein, eure Gehirnwellen, eure Erfahrungen und eure Wirklichkeit. Sobald ihr zu eurer Wirklichkeit die Frequenz verändert, die ihr in eure Wirklichkeit aussendet, wird euer persönliches Hologramm sich verschieben, um diese höhere Resonanz widerzuspiegeln.

Ich werde bald zu euch zurückkehren.

Gaia

 

Teil 8 „Die Chakren neue kalibrieren“


 

 
 


 
 

 

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

Patrizia Pfister

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

KRYON - Weckruf für die Menschheit

 

 

 
 

 

 
 

 

 
 

Zurück zur Quelle

 

 

 

 
 

528 Seiten, A5, gebunden, mit Leseband. Mit über 50 s/w Abbildungen und 
mehr als 100 Farbtafeln
 

 

 

 
 

ISBN 978-3-938489-60-4

 

 

 
 

Die Wesenheit KRYON arbeitet inzwischen mit mehreren Channels, um ein möglichst breites Spektrum an Informationen anbieten zu können.

 

 

 
 

In Weckruf für die Menschheit geht es darum, das Wesen der Lichtkörper und ihrer Chakrensysteme näher zu beleuchten, denn über den Aufbau dieser Systeme und die Thematik der Chakren lassen sich Symptome der verschiedensten Art schneller eingrenzen und besser verstehen und durch „Bearbeitung" auflösen.

 

 

 

 
 

So zeigt Kryon, dass es drei verschiedene Lichtkörper gibt:
Der Irdische, der Galaktische und der Kosmische. Jeder Lichtkörper ist schichtenförmig aufgebaut, und jede dieser Schichten weist ein 12-teiliges Chakrensystem auf,
wobei jedes Chakra ein eigenes Thema „bearbeitet".

         

 

 

 

 
 

So gibt es zum Beispiel im linken Handgelenk das sogenannte Meisterschaftschakra,
Das dem Galaktischen Lichtkörper angehört, genau wie das Freiheitschakra im rechten Handgelenk.
Auch die Erläuterung zum sogenannten Quantensprungchakra im Genick gehört zu den neuen Informationen, die das menschliche Energiesystem in einem faszinierenden neuen Licht erscheinen und beim Leser ein neues Verständnis über sich selbst entstehen lassen.

 
 

 

 

 

 

 
 

Mit über 50 s/w Abbildungen und mehr als 100 Farbtafeln, die mit der Energie der Gnade geladen sind und bewirken, dass diese Chakren, Lichtkörperschichten und die Kanäle dazwischen aktiviert bzw. von Blockaden befreit werden.

 
 

 

 

 
 

Ein Arbeitsbuch für Fortgeschrittene!

   




 

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=